Alpinisteig (Strada degli Alpini) – 2.717 Meter

Der Klassiker der Klettersteigen in den Dolomiten


Der Alpinisteig auf 2.717 Meter in den Sextner Dolomiten, der Klassiker den Sextner Dolomiten, gehört mit Sicherheit zu einem der schönsten Klettersteige in den Dolomiten und weit darüber hinaus. Weltbekannt ist hier das berühmte Schattenmotiv:


Der weltberühmte Alpinisteig im Herzen in den Sextner Dolomiten

Galerie

img
img
img
img
Weiter zur Fotogalerie | 360° Virtuale Foto Tour

Geschichte des Alpinisteigs:


Quer durch die Sextner Dolomiten verlief die Alpenfront im Ersten Weltkrieg. Die Kämpfe an der italienisch-österreichischen Grenze in den Hochgebirgsregionen werden auch als Dolomiten- oder Gebirgskrieg bezeichnet und fand in den Jahren 1915 bis 1918 statt. Die Hauptlast dieses Krieges trugen auf österreichisch-ungarischer Seite die Kaiserschützen und in Italien die Alpini. Sie führten beeindruckende Kampfhandlungen in dieser Hochgebirgsfront aus (1).


Bei einigen Wanderungen stößt man allenthalben auf Überreste alter Stellungen aus dieser Zeit. Auch der Alpinisteig, oder auch die "Strada degli Alpini" genannt, ist ein Relikt dieser Zeit (2). Der Alpinisteig, ehemalige Alpiniweg bezeichnet, wurde im ersten Weltkrieg von österreichischen und italienischen Hochgebirgstruppen gelegt (3). Die italiensichen Soldaten Alpini haben die wichtigsten Höhen gesichert und auf der Rotwand hielten die einheimischen Kaiserschützen die Sentinella- und die Elferscharte. Bereits vor Kriegsende haben die Schützen hier eine Trasse gelegt, welche den natürlichen Gegebenheiten folgte. Diese Trasse wurde dann von den italienischen Alpini zum Höhenweg "Strada degli Alpini" ausgebaut (4). Später wurde der Alpinisteig von der Sektion Padua des CAI zu einem Klettersteig ausgebaut (3). Heute gehört der Alpinisteig zu den beliebtesten Höhenwegen in den Dolomiten.

Galerie

img
img
img
img
Weiter zur Fotogalerie | 360° Virtuale Foto Tour

Die Tour:


Der berühmte Klettersteig aus dem 1. Weltkrieg hat seinen Ausgangs- und auch Endpunkt in Sexten - Moos auf 1.900 Meter. Es handelt sich um einen anspruchsvollen, schwierigen Klettersteig mit einer reinen Gehzeit von ungefähr 8 - 9 Stunden, einem Höhenunterschied von ca. 800 Metern und einer Länge von ca. 20 km.


Für den Alpinisteig gibt es 2 Varianten: beide starten an der Bergstation der Rotwand. Die erste Variante führt über den Weg 15a und 15b bis zum Burgstall, weiter in die Richtung Rotwandspitze, auf dem Weg 101 bis zur Zsigmondyhütte und über den Weg 103 bis zur Talschlusshütte im einzigartigen Fischleintal. Die 2. Variante folgt von der Bergstation der Rotwand dem Weg 100 Richtung Rotwandspitze und anschließend wie in der ersten Variante über den Weg 101 bis zur Zsigmondyhütte und über den Weg 103 bis zur Talschlusshütte (3).


Karte der Tour zum Alpinisteig in den Sextner Dolomiten

Galerie

img
img
img
img
Weiter zur Fotogalerie | 360° Virtuale Foto Tour

Quellen:

1. Alexander Jordan: Krieg um die Alpen: Der Erste Weltkrieg im Alpenraum und der bayerische Grenzschutz in Tirol. Duncker & Humblot Verlag, Berlin 2008.

2. Eugen E. Hüsler: Kompass Wanderführer Dolomiten 6, Sextener Dolomiten, Hochpusteral: 50 Touren. Mair Dumont DE Verlag, 2015.

3. Reinhold Messner: Dolomiten Klettersteige. 50 versicherte Höhenwege zwischen Brenta und Drei Zinnen. 2.überarbeitete erweiterte Auflage, Verlangsanstalt Athesia, Bozen 1974.

4. Uwe Nettelbeck: "Der" Dolomitenkrieg, Berenberg Verlag, Berlin 2014.

Galerie

img
img
img
img
Weiter zur Fotogalerie | 360° Virtuale Foto Tour
Sexten Hochpustertal
Logo Südtirol
UNESCO Weltnaturerbe
Bewertungen Hotel Sexten Holidaycheck
Bewertungen Hotel Sexten TripAdvisor
Bewertungen Hotels Sexten Moos
Biovita Hotel Alpi ***

Lassen Sie sich von der Herzlichkeit der Südtiroler, den Naturschönheiten, den Traditionen und den kulturellen Höhepunkten überraschen! 

Webcam
Webcam Livecam Dolomiten von Sexten
Kontakt Information
Tel. +39 0474 710 378
Fax +39 0474 710 009
Biovita Hotel Alpi *** Familie Watschinger  
Alpe Nemes Str. 5, 39030 Sexten/Moos (BZ)
Hochpustertal / Dolomiten / Südtirol / Italien
E-Mail: info@hotel-alpi.com